Untersuchung und Behandlung bei JUVENIS

Krampfadern & Besenreiser entfernen in Wien

Wenn die Venen dem Blut freie Bahn geben, ist alles gut und schön. Gibt es aber Probleme mit der Blutzirkulation, kommt es zu schweren Beinen und in der Folge zu Krampfadern und Besenreisern. Um Besenreiser und Krampfadern zu entfernen, wird im Wiener Ärztezentrum JUVENIS mit modernster und sanfter Laser-Technologie sowie mit Verödung/Schaumverödung gearbeitet. Die Venenbehandlungen erfolgen rasch, sanft und hautschonend und werden von erfahrenen Spezialisten durchgeführt. Freuen Sie sich auf schöne Beine durch eine Entfernung von Krampfadern/Besenreisern im Wiener Ärztezentrum JUVENIS, direkt in der Innenstadt.

Beratungsgespräch zwischen Patient und Arzt

Behandlungen & Therapien

Diagnose Venenschwäche: unschöne Krampfadern & Besenreiser entfernen

Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Eine Venenschwäche kann zu einer ernstzunehmenden gesundheitlichen Gefahr werden. Typische Symptome sind neben den Besenreisern und den sichtbaren Krampfadern Spannungsgefühle in den Beinen, Krämpfe, Hautveränderungen und Entzündungen, die bis hin zur Entwicklung eines Geschwürs führen können.

Bitte kontaktieren Sie JUVENIS per Telefon unter +43 1 236..., per E-Mail an empfang@juvenismed.at oder über das Kontaktformular, um sich einen Beratungs- oder Behandlungstermin auszumachen.

Behandlungsmöglichkeiten bei JUVENIS, um Besenreiser & Krampfadern zu untersuchen und zu entfernen

Bitte klicken Sie auf die untenstehenden Links, um zu dem gewünschten Unterpunkt zu springen.

Behandlungen & Therapien

Ultraschalluntersuchung der Venen bei JUVENIS

Das medizinische Team von JUVENIS geht den Ursachen von Besenreisern und Krampfadern sowie den Beschwerden auf den Grund und hilft dabei, die zielführende Therapie zu finden. Bei der Untersuchung werden die verschiedenen Arten von Krampfadern identifiziert sowie deren Ausprägung und Verteilungsmuster beurteilt. Auf dieser Untersuchung basierend wird ein individueller Therapieplan erstellt.

Ultraschalluntersuchung der Venen vor dem Besenreisen entfernen

Kosten

Behandlung Preis
Erstordination Untersuchung der Venen € 250

Behandlungen & Therapien

Retikuläre Krampfadern & Seitenastvarizen entfernen sowie Besenreiser veröden (Schaumverödung)

Eine Verödung bzw. Schaumverödung ist die ideale Behandlung von etwas größeren Besenreisern, retikulären Krampfadern und Seitenastvarizen. Um genauestens vorgehen zu können, werden bei der Venenverödung die Krampfadern mittels einer Lupenbrille sichtbar gemacht. Anschließend wird das Verödungsmittel eingebracht. Bei der Verödung von Krampfadern bzw. Besenreisern wird ein alkoholähnlicher Wirkstoff in die zu behandelnden Venen gespritzt, der eine Entzündungsreaktion in den Gefäßwänden auslöst, wodurch letztere verkleben und sich mit der Zeit auflösen und unsichtbar werden.

Bitte kontaktieren Sie JUVENIS per Telefon unter +43 1 236..., per E-Mail an empfang@juvenismed.at oder über das Kontaktformular, um sich einen Beratungs- oder Behandlungstermin auszumachen.

  • Die kaum spürbare Schaumverödung von Besenreisern bzw. Krampfadern dauert ca. 1 Stunde.

  • Sie können gleich nach der Behandlung nach Hause gehen.

  • Wir empfehlen eine 48-stündige Kompression nach dem Eingriff.

Kosten

Behandlung Preis
Schaumverödung von Varizen, Krampfadern & Besenreiser für das ganze Bein (inkludiert 2 Kontrollbesuche) € 923,50

Behandlungen & Therapien

Venen veröden mit endoluminaler Lasertherapie

Auch bei Venenleiden der großen Beinvenen (Stammvarikose der großen Leitvenen) ist in vielen Fällen eine endoluminale Laserbehandlung zur Venenverödung zielführend: Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die betroffene Vene mittels Laser verödet bzw. verschlossen wird. Die behandelte Vene bleibt im Körper und baut sich in den Monaten nach der Behandlung ab. Die Krampfader verschwindet gewissermaßen auf magische Weise. Seitenastvarikosen werden typischerweise in der selben Sitzung mit Athoxysklerolschaum verödet, um das Ergebnis zu optimieren.

Bitte kontaktieren Sie JUVENIS per Telefon unter +43 1 236..., per E-Mail an empfang@juvenismed.at oder über das Kontaktformular, um sich einen Beratungs- oder Behandlungstermin auszumachen.

  • Die endoluminale Lasertherapie im Ärztezentrum JUVENIS dauert ca. 1 Stunde.

  • Sie können gleich nach der Behandlung nach Hause gehen.

  • Wir empfehlen das Tragen eines Strumpfes für eine Woche.

Kosten

Behandlung Preis
Lasertherapie der Vena saphena magna, ein Bein (inkludiert 2 Kontrollbesuche) € 2.000*
Lasertherapie der Vena saphena parva, ein Bein (inkludiert 2 Kontrollbesuche) € 2.000*
Lasertherapie der Vena saphena magna und parva, ein Bein (inkludiert 2 Kontrollbesuche) auf Anfrage*
Lokalanästhesie € 100
begleitende Schaumverödung € 923,50

*zuzüglich Lokalanästhesie

Behandlungen & Therapien

Chirurgische Entfernung der großen Leitvenen (Venenstripping/Crossektomie)

Bei sehr ausgeprägtem Venenleiden, wo eine Laserbehandlung nicht möglich ist, sind chirurgische Methoden am besten geeignet. Dabei muss eine oder müssen beide großen Leitvenen (Vena saphena magna, Vena saphena parva) operativ entfernt werden: Ein sogenanntes Stripping und Crossektomie wird in Allgemeinnarkose in einem kooperierenden Privatkrankenhaus durchgeführt.

Bitte kontaktieren Sie JUVENIS per Telefon unter +43 1 236..., per E-Mail an empfang@juvenismed.at oder über das Kontaktformular, um sich einen Beratungs- oder Behandlungstermin auszumachen.

  • Die chirurgische Entfernung der großen Leitvenen/Venenstripping/Crossektomie dauert ca. 1,5 Stunden.

  • Danach empfehlen wir einen Strumpf für eine Woche.

  • Bei einem Eingriff in Lokalanästhesie können Sie gleich nach der Behandlung nach Hause gehen.

  • Erfolgt die Operation in Allgemeinanästhesie im Privatkrankenhaus, bleiben Sie einmal über Nacht und können dann nach Hause gehen.

Kosten

Die Behandlung wird derzeit von den meisten privaten Krankenversicherungen übernommen. Erfolgt die Behandlung in Allgemeinnarkose in einem kooperierenden Krankenhaus, kommen zu den Behandlungskosten von € 2.000 noch Kosten für die Allgemeinanästhesie und den Aufenthalt dazu. Gerne erstellen wir Ihnen individuell einen Kostenvoranschlag.

Behandlung Preis
Crossektomie Vena saphena magna, ein Bein (inkludiert 2 Kontrolltermine) € 2.000
Crossektomie Vena saphena parva, ein Bein (inkludiert 2 Kontrolltermine) € 2.000

Behandlungen & Therapien

Besenreiser mit Laser entfernen

Bei JUVENIS werden geeignete Besenreiser von Prof. Dr. Tamara Kopp plus Assistenz mit moderner Lasertherapie verödet. Der Nd:YAG Laser sendet Infrarot-Wärmeenergie in die Gefäßwände und das Blut. Dadurch erhitzen die Gefäßwände und ziehen sich zusammen. Ergebnis: Die roten Linien hellen sich auf und werden noch Wochen nach der Behandlung immer heller – ohne dass die Haut von einem Skalpell berührt wird.

Bitte kontaktieren Sie JUVENIS per Telefon unter +43 1 236..., per E-Mail an empfang@juvenismed.at oder über das Kontaktformular, um sich einen Beratungs- oder Behandlungstermin auszumachen.

  • Die kaum spürbare Entfernung von Besenreisern bei JUVENIS dauert ca. 30 Minuten.

  • Sie können gleich nach dem Lasern der Besenreiser wieder nach Hause gehen.

Laserbehandlung gegen Besenreiser an den Beinen

Kosten

Behandlung Preis 1. Behandlung Folgebehandlung
Besenreiser entfernen mit Laserbehandlung pro Region am Bein ab € 200 ab € 150
Besenreiser entfernen mit Verödungsbehandlung pro Region am Bein ab € 200 ab € 150

Weitere Informationen zu dieser Behandlung finden Sie unter diesem Link: Besenreiser entfernen

Team

a.o. Univ. Prof. Dr. Christoph Kopp

a.o. Univ. Prof. Dr. med. Christoph Kopp

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie
Dr. Igor Pona

Dr. med. Philippe Bull

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Kontakt

Passende Blogbeiträge

  • a.o. Univ. Prof. Dr. Christoph Kopp

TV Interview Dr. Christoph Kopp – Venengesundheit

21.1.2019|0 Comments

Krampfadern und Besenreiser sind krankhaft erweiterte Venen, die meist an den Beinen auftreten. Diese stellen oft nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern können auch erste Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen des Venensystems sein. TV-Interviews mit [...]

Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Dr. Christoph Kopp